Die MIT NRW weist auf den Spendenaufruf der MIT Münster hin und bittet um Unterstützung für die Opfer der Flutkatastrophe

Mit einem Spendenaufruf hat die Mittelstands- und Wirtschaftsvereingiung der CDU Münster heute Vormittag an die Bevölkerung appelliert, insbesondere auch den mittelständischen Unternehmen in Sachsen und ihren Beschäftigten durch Geldzuwendungen zu helfen. Nachdem viele Menschen ihre Habe verloren haben, droht nun die nächste Katatrophe: der Verlust von Arbeitsplätzen, weil zahlreiche Mittelständeler vor dem Ruin stehen.

Wir bitten insbesondere auch den heimischen Mittelstand um Unterstützung - in Solidarität mit den ostdeutschen Betrieben, aber auch mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt, der in seiner Eigenschaft als langjähriger Wirtschaftsdezernent und Kämmerer der Stadt Münster viel für den heimischen Mittelstand getan hat.

Hier das Spendenkonto des Freistaates Sachsen:
Stadtsparkasse Dresden; Konto 348 0351 00 / BLZ 85055142; Kennwort: Flutkatastrophe; Empfänger: Freistaat Sachsen

Weitere Spendenkonten für die Opfer der Flutkatastrophe:

Caritas International, Stichwort "Hochwasser"
Bank f. Sozialwirtschaft,BLZ:37020500,Kto-Nr. 202

Diakonisches Werk, Stichwort "Hochwasser"
Postbank Stuttgart,BLZ:60010070,Kto-Nr. 502707

Deutsches Rotes Kreuz, Stichwort "Nachbarn in Not",
Bank f. Sozialwirtschaft,BLZ:37020500,Kto-Nr. 414141


Bitte helfen Sie!

Ihre MIT Münster
Ihre MIT NRW


FOLGEN SIE UNS AUF

Termine

02. März 2020
inladung und Tagesordnung haben Mitglieder des Gremiums erhalten.

05. März 2020
Besichtigung Möhren Brocker + Diskussion mit Hendrik Schmitz MdL und Dr. Stefan Berger MdEP

Impressionen Mittelstandstag 2019

191116rr DSC8435

70 Jahre Mittelstandsvereinigung NRW

festschrift

Der neue Mitgliedschaftsantrag 2019 ist da!

Mitgliedsantrag 2019 Titelseite