Christian Weisbrich: CDU begrüßt Einigung bei Opel

Erstellt: Donnerstag, 03. März 2005 23:00

Die CDU-Landtagsfraktion hat den Vertrag zur Zukunftssicherung beim Autohersteller Opel begrüßt. "Die Einigung zeigt, dass wir in unserem Land Arbeitsplätze erhalten können, wenn in den Betrieben maßgeschneiderte Lösungen zur Standortsicherung gefunden werden", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion und Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, Christian Weisbrich: "Plumpe Managementbeschimpfungen, wie sie zuletzt im Landtag von Rot-Grün zu hören waren, helfen nicht weiter." Es gehe darum, in sozialer Partnerschaft Kostenstrukturen so zu verändern, dass in Deutschland ansässige Unternehmen im internationalen Standortwettbewerb mithalten können. In dem Zusammenhang wäre es im übrigen hilfreich, wenn die Kosten der Unternehmen in Deutschland nicht von Rot-Grün künstlich in die Höhe getrieben würden, wie zum Beispiel durch die explodierende Energieabgaben oder die Wassersteuer in NRW. "Dann könnten die Einschnitte bei den Löhnen sicher geringer ausfallen", erklärte Weisbrich.