Am kommenden Samstag treffen sich etwa 400 Delegierte und Gäste der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Troisdorf bei Köln.
Der Standort Nordrhein-Westfalen in Europa steht dabei im Mittelpunkt der inhaltlichen Debatten.
Auch bestimmt der Wirtschaftsflügel der Union in NRW seine Führungsspitze neu – Hendrik Wüst tritt als Landesvorsitzender erneut an. Als „Erfolgsstandort mitten in Europa“ möchten die Unternehmer in Reihen der Union ihr Bundesland Nordrhein-Westfalen gerne sehen. Wie dies nach der Regierungsübernahme durch die NRW-Koalition befördert werden kann, diskutiert man am 28.Oktober 2017 unter anderem mit dem Ministerpräsidenten des Landes NRW, Armin Laschet MdL, aber auch mit dem NRW-Wirtschaftsminister, Dr. Andreas Pinkwart, von Koalitionspartner FDP. Weitere prominente Gesprächspartner werden der Parlamentarische Geschäftsführer der EVP-Fraktion im Europaparlament, Dr. Markus Pieper MdEP, sowie der Vorsitzende des Bundesverbandes der jungen Unternehmer, Dr. Hubertus Porschen, sein. Turnusgemäß wählen die Delegierten des größten Landesverbandes der CDU-Mittelstandsvereinigung auch ihren Vorstand in Troisdorf neu. Der 42jährige Landesverkehrsminister Hendrik Wüst MdL, der den Verband seit nunmehr vier Jahren führt, bewirbt sich erneut um den Vorsitz. Foto: Roland Rochlitzer


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
6
7
8
9
11
12
13
14
15
17
19
22
23
24
25
26
28
30

FOLGEN SIE UNS AUF

70 Jahre Mittelstandsvereinigung NRW

festschrift

Der neue Mitgliedschaftsantrag 2019 ist da!

Mitgliedsantrag 2019 Titelseite

22. Mittelstandstagstag der MIT NRW im Phantasialand/Quantum

Einladung final page 001

"NRW geht schneller" - Beschluss des 21. Mittelstandstages der MIT NRW

Hangar luftseitig

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017