Beschluss des Landesvorstandes vom 17.04.2019

Nordrhein-Westfalen soll sich dafür einsetzen, aus der Förderung der Kohlerückzugsgebiete die Errichtung eines Zentrums für die Definition, Koordination, Inkubation, Forschung und Industrie-Kooperation für den Aufbau der Europäischen Cloud (ECloud) zu etablieren. Dieses Zentrum basiert auf und entwickelt die ursprünglichen Prinzipien des offenen, freien Internets weiter - als Gegenangebot zu den monopolistischen und zentralistischen Diensten der derzeitigen Internet-Monopole aus Übersee. Der Aufbau dieses Zentrums sollte sich an den Prinzipien der Open Source-Bewegung orientieren. Gelungene Beispiele im europäischen Kontext finden sich mit dem World-Wide-Web, welches am CERN entwickelt wurde, oder der Arduino „Internet-of-Things“ Familie, welche mit EU-Mitteln in Italien entstand.

Konkret soll dieses Zentrum, in Zusammenarbeit mit der europäischen Open Source und Internet-Industrie, Infrastruktur, Management, Investitionskapital und Unterstützungskapital für Open Source Projekte, Cloud-Ressourcen und Coaching bereitstellen, um die Vision einer ECloud in die Tat umzusetzen.

Der Betrieb dieses europäischen Cloud-Zentrums soll im zu den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und Frankreich grenznahen rheinischen Kohlerückzugsrevier realisiert werden. 

 

Begründung:

1. Sicherheit und Transparenz

Smarte und vernetzte Produktionsanlagen brauchen zum Schutz vor Spionage und Sabotage sicheren Datenverkehr. Außereuropäisch kann dieser Schutz nicht gewährleistet werden. Zusätzlich bietet eine Open Source-basierte Lösung die notwendige Sicherheit und Transparenz vor Angriffen auf die Infrastruktur der ECloud.

 

2. Strukturwandel

Das rheinische Revier befindet sich im Strukturwandel. Ein Zentrum für eine ECloud gibt der Region entscheidende Impulse, dem Strukturwandel zu begegnen, neue nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen und Wohlstand dauerhaft zu sichern.

 

3. Wirtschaftliches Ökosystem

Die ECloud fördert Strukturen, die ein wirtschaftliches Ökosystem aus IT-Unternehmen, Start-ups sowie Mittelstand und Konzernen stärkt. Synergie-Effekte werden begünstigt und ermöglichen die Ansiedlung innovativer Unternehmen. Auch staatliche Institutionen, die beispielsweise dem Bereich Digitalisierung, Cybersicherheit etc. nahe stehen, finden in diesem Umfeld eine hohe Relevanz.

 

4. Wissenschaftliches Ökosystem

Die ECloud begünstigt ebenfalls den Bereich Wissenschaft und Forschung. Forschungsinstitute und Hochschulen der Region können anwendungs- und praxisbezogen arbeiten. Das wirtschaftliche Ökosystem und wissenschaftliche Ökosysteme begünstigen sich gegenseitig.

 

5. Europa

Die ECloud ist offen, funktioniert dezentral und kann sich mit anderen Standorten in Europa vernetzen. Es bietet sich an, dass Zentrum für die ECloud im grenznahen Gebiet zu den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und Frankreich zu errichten.


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
6
7
8
9
11
12
13
14
15
17
19
22
23
24
25
26
28
30

FOLGEN SIE UNS AUF

70 Jahre Mittelstandsvereinigung NRW

festschrift

Der neue Mitgliedschaftsantrag 2019 ist da!

Mitgliedsantrag 2019 Titelseite

22. Mittelstandstagstag der MIT NRW im Phantasialand/Quantum

Einladung final page 001

"NRW geht schneller" - Beschluss des 21. Mittelstandstages der MIT NRW

Hangar luftseitig

Wirtschaftspolitischer Ländervergleich

17 05 04 Wechsel Ländervergleich April 2017